Facebook
Werde Follower auf Twitter
Auch auf LinkedIn findest Du uns
Unser Blog

Besuche uns auf Facebook
Werde Follower auf Twitter
Auch auf LinkedIn findest Du uns
Unser Blog

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Endverbraucher der


F.D.S.Deutschland

Thomas Kannenberg & Uwe Lühmann GbR

Bahnhofstraße 32

D-27419 Sittensen


Telefon: +49 (0)4282 95282

Telefax: +49 (0)4282 95283

E-Mail: [email protected]

Internet: www.fdsdeutschland.de


Umsatzsteuer ID: DE178867886


Inhaber / Geschäftsführer: Thomas Kannenberg

Inhaber: Uwe Lühmann


Dieses Dokument ersetzt alle früheren Ausgaben.



§ 1 Allgemeines – Geltungsbereich


Diese AGB gelten für Verbraucher im Sinne des § 13 BGB. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.


Alle Vereinbarungen, die zwischen uns und dem Besteller zwecks Ausführung dieses Vertrages getroffen werden, sind schriftlich niederzulegen. Vertragsschlüsse sind nur in deutscher Sprache möglich.



§ 2 Angebot – Angebotsunterlagen


Ihre Bestellung stellt ein Angebot an uns zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. Wenn Sie eine Bestellung bei uns aufgeben, schicken wir Ihnen innerhalb einer Woche eine E-Mail, die den Eingang Ihrer Bestellung bei uns bestätigt und die Annahme Ihres Angebots. Diese Bestellbestätigung beschreibt den Gegenstand des Kaufvertrages. Über Produkte aus ein und derselben Bestellung, die nicht in der Bestellbestätigung aufgeführt sind, kommt kein Kaufvertrag zustande.



Vertragspartner ist die F.D.S. Deutschland Thomas Kannenberg & Uwe Lühmann GbR



Wir bieten keine Produkte zum Kauf durch Minderjährige an. Bitte beachten Sie, dass wir sämtliche Produkte nur in haushaltsüblichen Mengen verkaufen. Dies bezieht sich sowohl auf die Anzahl der bestellten Produkte im Rahmen einer Bestellung als auch auf die Aufgabe mehrerer Bestellungen desselben Produkts, bei denen die einzelnen Bestellungen eine haushaltsübliche Menge umfassen.



§ 3 Widerrufsrecht bis zu 2 Wochen, Ausschluss des Widerrufs


Widerrufsrecht:


Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, E-Mail) oder durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Eingang der Ware und nicht vor Erhalt dieser Belehrung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.



Der Widerruf durch Rücksendung der Ware ist zu richten an:


F.D.S.Deutschland


Der Widerruf kann online erfolgen unter:


E-Mail: [email protected]



oder schriftlich an:  


F.D.S.Deutschland

Thomas Kannenberg & Uwe Lühmann GbR

Bahnhofstraße 32

D-27419 Sittensen



Widerrufsfolgen:


Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. für den Gebrauch der Sache eine Nutzungsgebühr) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung -- wie Sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre -- zurückzuführen ist. Paketversandfähige Sachen sind zurückzusenden. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen Sie innerhalb von 30 Tagen nach Absendung Ihrer Widerrufserklärung erfüllen. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.



Ausschluss des Widerrufs:

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen · zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfalldatum überschritten würde, Ende der Widerrufsbelehrung



§ 4 Kosten der Rücksendung

(1) Es wird vereinbart, dass der Besteller die Kosten der Rücksendung zu tragen hat, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Ware einen Betrag von 250 Euro nicht übersteigt.



(2) Rücksendungen sind zu frankieren, da unfreie Versendungen nicht der übliche Fall sind. Auf unfreie Sendungen wird regelmäßig ein Nachentgelt erhoben, das nicht von uns übernommen wird. Gemäß den gesetzlichen Bestimmungen erstatten wir lediglich die Rückportokosten. Im Fall der unfreien Versendung behalten wir uns die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen vor.



(3) Sollte die zurückgesandte Ware Gebrauchsspuren enthalten, die auf eine über die übliche Prüfung der Ware hinausgehende Nutzung schließen lassen, so sind wir berechtigt einen entsprechenden Nutzungsersatz geltend zu machen. Eine über die normale Prüfung hinausgehende Nutzung liegt insbesondere vor, wenn Preisschilder von der Ware entfernt wurden. 


§ 5 Fälligkeit und Zahlung, Verzug

Sobald dem Besteller eine Bestätigung über den Abschluss des Kaufvertrages vorliegt, ist der Kaufpreis fällig. Der Besteller muss per Vorkasse den Kaufpreis per Überweisung oder Kreditkarte (Visa oder Eurocard), oder PayPal-Zahlungsanweisung zahlen. Kommt der Besteller in Zahlungsverzug, so besteht für F.D.S.Deutschland ein Zurückbehaltungsrecht an der gekauften Ware. Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Besteller nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von F.D.S.Deutschland unbestritten sind. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Besteller nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.


§ 6 Lieferzeit

(1) Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung ab dem Lager von F.D.S.Deutschland an die vom Besteller angegebene Lieferadresse. Angaben über die Lieferfrist sind unverbindlich, soweit nicht ausnahmsweise der Liefertermin verbindlich zugesagt wurde.


(2) Kommt der Kunde in Annahmeverzug oder verletzt er schuldhaft sonstige Mitwirkungspflichten, so sind wir berechtigt, den uns insoweit entstehenden Schaden, einschließlich etwaiger Mehraufwendungen ersetzt zu verlangen. Weitergehende Ansprüche oder Rechte bleiben vorbehalten.


(3) Soweit eine Lieferung an den Besteller nicht möglich ist, weil der Besteller nicht unter der von ihm angegebenen Lieferadresse angetroffen wird, obwohl der Lieferzeitpunkt dem Besteller mit angemessener Frist angekündigt wurde, trägt der Besteller die Kosten für die erfolglose Anlieferung.


(4) Bestellungen und Lieferungen sind grundsätzlich nur innerhalb Deutschlands möglich.


§ 7 Gefahrenübergang – Verpackungskosten

(1) Sofern sich aus der Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt, ist Lieferung „ab Sitz der F.D.S.Deutschland“ vereinbart.



(2) Sofern der Kunde es wünscht, werden wir die Lieferung durch eine Transportversicherung eindecken; die insoweit anfallenden Kosten trägt der Kunde.


$ 8 Liefer- und Versandkosten

Wir sind immer bemüht den für Sie günstigsten und sichersten Versandweg zu nutzen. Unsere Pakete versenden wir schwerpunktmäßig mit der Deutschen Post AG DHL, da wir Ihnen mit diesem Versandpartner eine schnelle und unkomplizierte Abwicklung gewährleisten können.  Eine Nachverfolgung ist problemlos möglich. In Einzelfällen kann es jedoch vorkommen, dass wir auf Alternativpartner (z.B. GLS, DPD, UPS, etc.) zurückgreifen.


§ 9 Gültigkeit der Preise

Die im Katalog genannten Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer. Die derzeitig geltende Währung ist EURO. Bei den angegebenen Preisen handelt es sich um Katalogpreise, die nur bei Bestellungen in unserem Versandhandel gelten.



§ 10 Gewährleistung

(1) Sollten gelieferte Artikel offensichtliche Material- oder Herstellungsfehler aufweisen, wozu auch Transportschäden zählen, so reklamieren Sie bitte solche Fehler sofort gegenüber uns. Die Versäumung dieser Rüge hat allerdings für Ihre gesetzlichen Ansprüche keine Konsequenzen.


(2) Soweit ein Mangel der Kaufsache vorliegt, ist der Verkäufer nach seiner Wahl zur Nacherfüllung in Form bis zu drei Mangelbeseitigungen oder zur Lieferung einer neuen mangelfreien Sache berechtigt. Im Fall der Mangelbeseitigung oder der Ersatzlieferung sind wir verpflichtet, alle zum Zweck der Nacherfüllung erforderlichen Aufwendungen, insbesondere Transport-, Wege-, Arbeits- und Materialkosten zu tragen, soweit sich diese nicht dadurch erhöhen, dass die Kaufsache nach einem anderen Ort als dem Erfüllungsort verbracht wurde.


(3) Schlägt eine Nacherfüllung 3x fehl, so ist der Kunde nach seiner Wahl berechtigt, Rücktritt oder Minderung zu verlangen.


(4) Wir haften nach den gesetzlichen Bestimmungen, sofern der Kunde Schadensersatzansprüche geltend macht, die auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit, einschließlich von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit unserer Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Soweit uns keine vorsätzliche Vertragsverletzung angelastet wird, ist die Schadensersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt.


(5) Wir haften nach den gesetzlichen Bestimmungen, sofern wir schuldhaft eine wesentliche Vertragspflicht verletzen; auch in diesem Fall ist aber die Schadensersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt.


(6) Die Haftung wegen schuldhafter Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit bleibt unberührt; dies gilt auch für die zwingende Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz.


(7) Soweit nicht vorstehend etwas Abweichendes geregelt, ist die Haftung ausgeschlossen.


(8) Die Verjährungsfrist für Mängelansprüche beträgt 24 Monate, gerechnet ab Gefahrenübergang.



§ 11 Eigentumsvorbehaltssicherung

Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die Ware unser Eigentum. Dies betrifft ausdrücklich auch Waren die im Rahmen einer Baumaßnahme fest mit Objekten verbunden wurden. Diese Waren sind im Rücktrittsfall auf Kosten des Kunden zu erstatten/ auszuhändigen.


§ 12 Gerichtsstand – Erfüllungsort

(1) Sofern der Besteller Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, ist Gerichtsstand der Geschäftssitz der F.D.S. Deutschland


(2) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland; die Geltung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen.


(3) Sofern sich aus der Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt, ist unser Geschäftssitz Erfüllungsort.


§ 13 Hinweis gemäß Online-Streitbeilegungs-Verordnung

Nach geltendem Recht sind wir verpflichtet, Verbraucher auf die Existenz der Europäischen Online-Streitbeilegungs-Plattform hinzuweisen, die für die Beilegung von Streitigkeiten genutzt werden kann, ohne dass ein Gericht eingeschaltet werden muss. Für die Einrichtung der Plattform ist die Europäische Kommission zuständig. Die Europäische Online-Streitbeilegungs-Plattform ist hier zu finden: http://ec.europa.eu/odr.


Unsere E-Mail lautet: [email protected]


Wir weisen aber darauf hin, dass wir nicht bereit sind, uns am Streitbeilegungsverfahren im Rahmen der Europäischen Online-Streitbeilegungs-Plattform zu beteiligen. Nutzen Sie zur Kontaktaufnahme bitte unsere obige E-Mail und Telefonnummer.


Allgemeine inhaltliche Verantwortung:

Das Angebot von F.D.S.Deutschland besteht aus eigenen und fremden redaktionellen Inhalten. Bezüglich fremder Inhalte, zu den Verknüpfungen (Links) bestehen, distanzieren wir uns entsprechend dem Urteil des Landgerichts Hamburg vom 12. Mai 1998 ausdrücklich von den Inhalten dieser Internetseiten.


Für alle Links gilt: F.D.S.Deutschland hat keinen Einfluss auf Inhalt und Gestaltung der verlinkten Seiten. Die Nutzung von Links, die zu Seiten außerhalb von F.D.S.Deutschland führen, erfolgt auf eigene Verantwortung der Nutzer.